Sommer – Trailer

Es riecht nach Autolack. Nach warmen Steinen im Straßenbelag. Hier und da sogar nach Blüten. Es riecht nach Sommer.
Sommer, als Kind vorm Haus auf der Staße, mit Stöcken und Zwillen hinter heiß flirrenden Kotflügeln kauernd. Wassereis. Und spucken, weil man die Verpackung noch zwischen den Zähnen hat.

Drei Tage gehe ich jetzt tapfer, mit kurzer Hose und T-Shirt raus in die Stadt. Seit drei Tagen bin ich, so kann ich es an den Gesichtern der Passanten ablesen, der Erste. Heute friere ich gar nicht mehr.
Und endlich hab ich die Musik wieder gefunden. Die Sommerknaller sind wieder da. Mit euch kann ich bald durch schattige Wälder radeln. Über heiße Wege und Straßen tippeln. Die Augen dabei zukneifen, in die Sonne schielen und deutlich lauter machen.

Advertisements

Eine Woche zum Aufs-Klo-Gehen und Bier-Holen

Manchmal riecht die Welt so alt.
So wie das Holz der alten Dörfer, oder die warme Haut meines Opas, die im rauchigen Geruch des Kamins verharrt.
Gerüche machen die schönsten Fotos im Hirn.

~

Kunst ist, wenn man als Erstes drauf kommt.

~

Zu viel Kreativität hemmt.
Dann wird aus dem einen bunten Fluß schnell mal ein Delta aus unendlich vielen Ideen. Wenn du dann keinen Stift zur Hand hast, macht es ‚Puff‘ und es platzt dir der Kopf.
Danach lehnst du dich zurück und versuchst dich zu erinnern, was das nur für grandiose Ideen waren, aber dir fällt es nicht ein und du bist paralysiert.

Scheiß drauf, die kommen schon wieder wenn sie gut waren.